Bach-Blütentherapie

Die Bach-Blütentherapie ist eine seelische Regulations- und Umstimmungstherapie.

   
 

Laut Eduard Bach gibt es achtunddreißig Seelenzustände, die unterschiedliche körperliche Störungen hervorrufen können.

Bachblüten behandeln körperliche Krankheiten nicht direkt, sondern setzen Informationsimpulse auf der Gefühls- und Entscheidungsebene.

   
 
   
 
   
 

Was bewirken Bachblüten?

Die Bachblüten-Therapie orientiert sich nicht an körperlichen Symptomen, sondern ausschließlich an den negativen, seelischen Zuständen, die als Folge wiedersprüchlichen Handelns zwischen Absicht der Seele und Persönlichkeit schließlich Ursache für körperliche Krankheiten werden können.

Diese negativen Seelenzustände werden nicht als Sympton bekämpft, denn dadurch würde man sie energetisch aufrechterhalten. Sie werden vielmehr von übergeordneten, harmonischen Energieschwingungen sozusagen überflutet, wodurch sie einfach wegschmelzen.